Stefan Waghubinger

Jetzt hätten die guten Tage kommen können

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

Hier geht es zu den aktuellen Österreich-Terminen von Stefan Waghubinger.
Hier geht es zu  allen Terminen von Stefan Waghubinger.

VIDEO: Stefan Waghubingers „Außergewöhnliche Belastungen“ beim 3sat Festival, September 2016

Biografie
Geboren am 1. Oktober 1966 in Steyr, Österreich. Als 17 jähriger erstes Soloprogramm auf einem Dorffest. Trotz großem Erfolg Karriere nicht weiter verfolgt. 1985 zum Theologiestudium nach Deutschland gezogen. Neben verschiedenen Hauptberufen mehrere kurze Theaterstücke und ca. 500 Cartoongeschichten veröffentlicht. 2009 der zweite Versuch als Kabarettist mit seinem ersten Programm „Langsam werd ich ungemütlich“. Dabei tat er nur so, als wäre er früher gemütlich gewesen, dabei war er nur langsam. Zahlreiche Preise und ungefähr 500 Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren die Folge.

Da er wegen der vielen Auftritte und seinem Hang zum Aufschieben nicht mehr in der Lage war, seine Steuererklärung pünktlich abzugeben, macht er diese seit 2014 mit seinem neuen Programm „Außergewöhnliche Belastungen“ auf der Bühne.

Die Kleine Zeitung aus Österreich meint dazu: „Stefan Waghubinger besticht durch gezieltes Understatement und subtilen Wortwitz: Sarkasmus in die Vollen. Weltklasse“ und die Stuttgarter Zeitung schreibt: „Es ist ein großartiges Programm. Es wird Stefan Waghubinger zu einem besonderen hell glänzenden Stern der Bühnenkunst machen.“

„Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ feiert als drittes Kabarettprogramm im November 2018 seine Premieren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Auszeichnungen

2012 Das Schwarze Schaf des Fördervereins Niederrheinischer Kabarettpreis e.V.
2012 Tuttlinger Krähe (Zweiter Preis)
2011 Stuttgarter Besen in Gold
2011 Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg (Förderpreis)
2011 Gewinner NDR Comedy Contest (Frühjahrsshow)
2011 Hamburger Comedy Pokal (Zweiter Preis)
2011 Klagenfurter „Herkules“ (Publikumspreis)
2010 Bonner „Paukenschlag“ (Jurypreis und Publikumspreis)
2010 Gewinner des „Trierer Comedy Slam“, Jahresfinale (Masterslam)

www.stefanwaghubinger.de

Für Bookinganfragen aus Österreich und Südtirol wenden Sie sich bitte per Email oder Telefon an die zentrale.

Bookinganfragen für Deutschland und die Schweiz bitte an Anke Köwenig | Köln Pool